Über mich

„Diejenigen, die nicht an sich selbst glauben, werden letztendlich versagen.“

Itachi Uchiha - Naruto

Foto von Susanne, Gründerin und Inhaberin

Mein Name ist Susanne (coole Leute nennen mich Susi) und ich bin die Herrin über WebDragon. Ich habe Web-Entwickler bei der ILS gelernt und mache schon seit meiner Jugend Digitale Kunst und Websites. Angefangen hat alles im IT-Wahlpflichtfach in der Realschule.

Coole Logos, Web-Illustrationen und Websites sind voll mein Ding. Darum nenne ich mich auch Digital Creator, denn ich mache mehr als bloß Websites.

Als Künstlerin (bin ich offiziell – sagt die Künstlersozialkasse!) und Vollzeit-Nerd fand ich nach langem Suchen (und scheitern) in kreativen & verträumten Seelen, Nerds und Anti-0815-Rebellen meine Traumkunden. In eben den Menschen, die noch den Mut haben zu träumen und die sich nicht von dem falschen Grenzen aufhalten lassen, sondern den Mut haben zu fliegen und Grenzen zu überwinden - oder zumindest bereit sind das zu lernen.

Meine Mission ist es das Internet zu revolutionieren und Websites wieder in das zu verwandeln, was sie sein sollen: Dein online-Zuhause. Bunt, fröhlich und persönlich, für dich und deine Gäste.
Darum spezialisiere ich mich auf Illustrationsbasierte Websites, nach dem Beispiel amerikanischer und japanischer Designer. Coole Websites eben 😜

Darum habe ich 2020 Web Dragon gegründet und darum bin ich jetzt hier.

Als gelernte Web-Entwickler und Hochsensible Persönlichkeit (das habe ich psychologisch bestätigt – von vielen Psychologen) gehe ich anders vor als die meisten.
Mein Fokus liegt auf dir und deiner Vision! Wir stecken nicht einfach irgendwas zusammen und schauen was passiert, sondern erschaffen ganz exklusiv eine Website (oder Brand), die nur zu dir passt. Eine Maßanfertigung, die nur du hast.
Und das ganz ohne 500 Seiten Fragebogen. Ja, Business darf leicht sein. Und Spaß macht das Ganze auch noch 😜.

Mein Leitbild


Soziale Verantwortung

Mir ist es wichtig soziale und ehrenamtliche Projekte mit meinen Fähigkeiten zu Unterstützen. Darum habe ich einen Slot im Monat für ein soziales Projekt/Einrichtung frei.

Dann stelle ich nur meine eigenen Kosten in Rechnung und berechne nichts für meine Leistungen. Mehr geht aktuell leider noch nicht 😅